SV-Wahlen: Die Stimmen sind ausgezählt!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
ich freue mich euch die Ergebnisse der SV-Wahlen mitteilen zu können.

Schulsprecher: Lilly Hauptvogel und Lea Müller (24,9%)

Realschulsprecher: Amy Luisa Neeb und Emilija Döll (80,2%)

Gymnasialzweigsprecher: Frida Hillenbrand und Dana Schneider (31,6%)

—> Lilly Hauptvogel und Lea Müller haben die gleiche Anzahl an Stimmen erhalten, verzichten aber auf das Amt, da sie Schulsprecherinnen geworden sind. 

Hauptschulsprecher: keiner (die Kandidaten haben die notwendige Zustimmung von 50% der Wahlberechtigten nicht erhalten)

Ich gratuliere allen neuen Mitgliedern des SV-Vorstands, bedanke mich für die reibungslose Durchführung der Wahl und freue mich auf die Arbeit mit der Schülervertretung.

Schöne Grüße
P. König
-Vertrauenslehrkraft-

Siegerehrung – Internationaler Jugendwettbewerb „Was ist schön?“

Auch in diesem Jahr nahm die Vogelsbergschule Schotten mit einigen Klassen am Malwettbewerb der VR – Banken teil und war mit 3 Schülerinnen bei der Siegerehrung in der vorletzten Schulwoche vertreten.

Die Preisverleihung fand nach coronabedingter Pause in den letzten Jahren diesmal in den Räumen des Webradio-Senders MKW- Die Main-Kinzig-Welle – in Gründau-Lieblos unter dem Motto „Radio zum Anfassen“ statt.

In der Altersklasse 5.-6. Schuljahr war Julia Welker, jetzige Klasse 6bG, unter den Platzierungen 4-10 ihrer Altersgruppe zur Siegerehrung eingeladen.

Lina Schlossser, jetzige Klasse 10aG, und Sarah Wingefeld, jetzige Klasse 8aR, zählten in den Klassenstufen 7-9 zu den 10 Besten ihres Alters.

Nachdem zunächst die 3 Erstplatzierten, dann die Platzierungen 4-10 der jeweiligen Jahrgänge (hier wurde keine Unterscheidung in den Platzierungen mehr vorgenommen) im Vorraum ihr gerahmtes Kunstwerk überreicht bekommen hatten und mit Sach- und Geldpreisen für ihr erfolgreiches Kunstwerk geehrt worden waren, konnten alle Gewinner*innen nach und nach im Tonstudio einen Blick hinter die Kulissen des Radiosenders werfen, einen Musikwunsch äußern und ihre Freunde oder Familie grüßen. Die meisten der jungen Künstler*innen begaben sich bemerkenswert couragiert ans Mikrofon und antworteten auf Fragen des Moderators, interpretierten ihr Siegerbild oder äußerten sich zum Thema des Malwettbewerbs „Was ist schön?“.

Insgesamt konnten sich alle Teilnehmer*innen und ihre Begleitungen über eine sehr gelungene und besondere Art der Wertschätzung ihrer individuell sehr unterschiedlichen und vielfältigen kreativen Arbeiten freuen.

 Man darf schon jetzt auf den nächsten Wettbewerb gespannt sein, bei dem es um das Thema
„Zusammenhalt“ gehen wird!

Ch. Schwing-Peeck

Auf die Plätze, fertig, los!

Bundesjugendspiele 2022 an der Vogelsbergschule Schotten

Am 29. und 30. Juni fanden nach zwei Jahren Corona-Pause wieder die alljährlichen Bundesjugendspiele an der Vogelsbergschule in Schotten statt. Mehrere Wochen bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Sportunterrichts auf diese athletische Veranstaltung vor.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen sieben bis zehn zeigten in den Disziplinen Weitsprung, Sprint und Kugelstoßen ihr Können. Jede der Disziplinen wurde von Sportlehrkräften beaufsichtigt, wobei sich auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8aG und 10aG mit tatkräftiger Unterstützung beim Messen der Weiten einbrachten. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Sanitäter-AG feuerten sie die Athletinnen und Athleten mit Eifer an. Die Sanitäterinnen und Sanitäter waren an diesen zwei warmen Sommertagen vor Ort und beaufsichtigten das Spektakel. Im Rahmen dieser sportlichen Veranstaltung konnten die Sportlerinnen und Sportler Teilnehmer-, Sieger- oder Ehrenurkunden erkämpfen, die in den  darauffolgenden Wochen verteilt wurden. Die Schülerinnen und Schüler, die eine Ehrenurkunde erhielten, wurden in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien vor den versammelten Klassen besonders geehrt. Dieses Jahr wurden gleich acht neue Schulrekorde aufgestellt. In der Disziplin Sprint gelang es Leon Edelmann in der Altersklasse 17 Jahre einen neuen Rekord aufzustellen. Die Strecke von 100 Metern legte er in einer Zeit von nur 12,22 Sekunden zurück. Beim Kugelstoßen wurden sogleich vier neue Rekorde aufgestellt. Mara Konrad (Altersklasse 13 Jahre) stieß die drei Kilogramm schwere Kugel  7,68 Meter weit. In der Altersklasse 14 Jahre knackte Dana Schneider den Rekord mit ganzen 9,35 Metern. Alina Thiele und Elias Grasecker, beide aus der Altersklasse 15 Jahre, stießen die Kugel 9,11 und 11,27 Meter weit. In der Disziplin Weitsprung stellten Pius Hirth (Altersklasse 13 Jahre) mit 5,17 Metern, Jana Demper (Altersklasse 14 Jahre) mit 4,67 Metern und Tino Rausch (Altersklasse 14 Jahre) mit 5,31 Metern jeweils einen neuen Schulrekord auf.

Die Bundesjugendspiele waren auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Feuereifer dabei und erzielten erstklassige Ergebnisse. Mit Vorfreude warten einige Schülerinnen und Schüler auf das nächste Jahr, um sich und die eigenen Leistungen noch einmal  zu übertreffen.

  • verfasst von Johanna Kröher (baldige Klasse 10aG) im Rahmen des Zeitungsprojekts im Deutschunterricht