Kurzmeldungen

WINTER im VOGELSBERG

 

Für die nächste Zeit ist für den Vogelsberg wieder Winterwetter vorhergesagt.

In Zweifelsfällen sollten die Erziehungsberechtigten eigenverantwortlich entscheiden, wenn sie ihr Kind wegen der Straßenverhältnisse nicht in die Schule schicken können.

 

Gegebenenfalls wäre auch an eine verspätete Anfahrt zur zweiten Stunde zu denken. Grundsätzlich sollten Schülerinnen und Schüler, deren Bus sie nach 15min nicht an der Bushaltestelle abgeholt hat, wieder nach Hause gehen. Genereller Unterrichtsausfall wird – nach Rücksprache mit der zuständigen Straßenmeisterei – von der Schulleitung an dieser Stelle bekannt gegeben.

*

ACHTUNG: Wegen der zahlreichen Baustellen gibt es weiterhin einzelne Abweichungen bei den Fahrzeiten der Schulbusse. Zum neuen Jahr werden die Verbindungen Richtung Helpershain verbessert. Näheres hier.

Hauptschule

Anschließend an die verbundene Haupt- und Realschule in Klasse 7 bietet die Vogelsbergschule einen eigenständigen Hauptschulzweig an. In diesem liegt ein wesentlicher Schwerpunkt in der Vorbereitung auf die Arbeitswelt. Zugleich wird den Schülerinnen und Schülern ein sicheres Fundament schulischer Bildung vermittelt, das für einen erfolgreichen (qualifizierenden) Hauptschulabschluss nötig ist.

Der qualifizierende Hauptschulabschluss ermöglicht die Teilnahme an der zweijährigen Berufsfachschule mit dem Ziel Mittlerer Abschluss.

Übergänge nach der 9. Hauptschulklasse

Quelle: http://www.westerwaldschule-waldernbach.de/berufsvorbereitung/weiterbildungsmoeglichkeiten/hauptschule/

 

 

Dies gewährleisten soll das Hauptschulkonzept an der Vogelsbergschule Schotten:

 

Stärken fördern – Schwächen ausgleichen

Aufbauend auf den Vorgaben der Stundentafel, der Abschlussprüfungen und der Anschlussfähigkeit für die Hauptschule, werden die positiven Elemente des Praxisbezugs (hoher Praxisanteil, Berufsorientierung, Projekt-Arbeit, sozialpädagogische Begleitung, enge Kooperation mit regionalen Betrieben, kleine Lehrer-Teams usw.) in die Gestaltung des Hauptschulunterrichts eingebettet.

Zur Durchführung von Projekt- und Praxistagen wird auf Stunden aus den Bereichen Arbeitslehre (AL) und Wahlpflichtunterricht (WPU) zurückgegriffen.

Für die Projektarbeit wird ein Jahresarbeitsplan mit Unterrichtsinhalten und Schwerpunkten erstellt. Zudem werden die Projekte von den beteiligten Lehrkräften fächerübergreifend vorbereitet.

 

Durchführung von Blockpraktika, Praxistagen und Projekttagen.

Für die vier Halbjahre (Schuljahr 8 und 9) ist ein „Phasenmodell“ vorgesehen, das, ausgehend vom Alter der Schülerinnen und Schüler, Schwerpunkte setzt.

 

Zielstruktur der betrieblichen Praxis

Schwerpunkte der Vorgehensweise ist die allmähliche Annäherung an betriebliche Praxis über Betriebserkundung 8/1, mehr Praxistage in 8/2 und 9/1; und die Vorbereitung auf die Prüfungen im Halbjahr 9/2.

  1. Klasse, 1. Halbjahr: Mitarbeit in einem Schülerunternehmen und/oder Betriebserkundung.
    –> Zielsetzung: Den Aufbau eines Betriebes und die betrieblichen Abläufe kennenlernen.
  2. Klasse, 2. Halbjahr: Durchführung eines zweiwöchigen Blockpraktikums.
    –>Zielsetzung: Schnuppern in der Arbeitswelt.
  3. Klasse, 1. Halbjahr: Durchführung eines zweiwöchigen Blockpraktikums mit weiterführenden kontinuierlichen Praxistagen.
    –> Zielsetzung: Orientierung in einem Berufsfeld (=> Ausbildungsplatzsuche). Vorbereitung und Durchführung eines praxisorientierten Projekts (=> Projektprüfung).
  4. Klasse, 2. Halbjahr: Kontinuierlicher Praxistag im Betrieb oder in der Schule (Schulwerkstatt, handwerkliche Orientierung).
    –> Zielsetzung: Erleben und erproben der Arbeitspraxis unter fachkompetenter Anleitung eines Handwerksmeisters.

Beispiel für die Umsetzung in der Klasse 9 (1.Hj.): An drei Tagen „regulärer“ schulischer Unterricht, nach Möglichkeit in Doppel-Stunden; Mittwoch und Donnerstag jedoch Projekttag und Praxistag (Berufsorientierung).

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1 Deutsch Mathe < (AL) Praxis
2 Deutsch Mathe < (AL) Praxis Deutsch
3 NW GL < (AL) Praxis Englisch
4 NW GL < (AL) Praxis Englisch
5 Rel/Ethik Deutsch < (WPU) Praxis Musik/Kunst
6 Rel/Ethik Englisch < (WPU) Praxis Musik/Kunst
8 Mathe Praxis
9 Sport Projekte Praxis
10 Sport Praxis

Termine

Feb
3
Mo
ganztägig Präsentationsprüfungen 10R
Präsentationsprüfungen 10R
Feb 3 ganztägig
Kl.5-7 Unterricht nach Plan; Unterrichtsfreier Studientag für die Kl. 8-9HRG+10G.
Feb
7
Fr
16:00 Elternsprechtag
Elternsprechtag
Feb 7 um 16:00 – Feb 8 um 07:00
Alle Klassen – alle LehrerInnen. Bitte Einladungen mit genaueren Zeitangaben beachten!
Feb
15
Sa
09:30 „Schule in Aktion“
„Schule in Aktion“
Feb 15 um 09:30 – 00:00
Die Schule stellt sich den angehenden 5.-KlässlerInnen und ihren Eltern vor. Bitte Einladungen mit weiteren Angaben zum Programm beachten!