Kurzmeldungen

ACHTUNG: Vollsperrung Richtung RUDINGSHAIN!

Weitere Informationen dazu auf der Seite mit den Busplänen!

Realschule

Die Realschule vermittelt den Schülerinnen und Schülern ab der 8. Klasse die notwendigen Grundlagen für einen Einstieg in das Berufsleben sowie für eine Qualifizierung an weiterführenden Schulen nach dem 10. Schuljahr (Gymnasium, Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Berufsfachschule).

Der Bildungsgang Realschule endet mit dem mittleren Abschluss (Realschulabschluss) in Form des einfachen oder des qualifizierenden Realschulabschlusses am Ende der Jahrgangsstufe 10.

Quelle: https://www.hildegardisschule-ruedesheim.de/unsere-schule/abschluesse/

 

Realschulabschluss

Zum Erreichen des Realschulabschlusses wird eine Hausarbeit präsentiert und in den drei Hauptfächern findet eine zentrale, schriftliche Abschlussprüfung statt. In jedem Fach wird die Schuljahresnote ermittelt. Diese wird in den Prüfungsfächern in der Zeugnisnote (Endnote) verrechnet (s.u.).

 

Berechnung der Endnote für den Mittleren Abschluss (ABL 11/15 §59 und §61):

Die Endnote in den Prüfungsfächern wird aus der Note des jeweiligen Faches am Ende der Jahrgansstufe 10 und der Prüfungsleistung gerundet auf ganze Noten gebildet, wobei die Schuljahresnote doppelt gewichtet wird.

(Schuljahresnote (2x) + Note der schriftlichen Prüfung (1x)) : 3 = Zeugnisnote (Endnote)

Das Gleiche gilt für die Einberechnung der Präsentationsprüfung.

Der qualifizierende Realschulabschluss (RQ) ist erreicht, wenn der Notendurchschnitt in den Hauptfächern (Endnote) besser als 3.0 ist und der Notendurchschnitt aller anderen Fächer ebenfalls besser als 3.0 ist (Änderung siehe: Amtsblatt (ABl. 11/15 S.599).

Hauptfächern (Endnote) besser als 3.0 ist und der Notendurchschnitt aller anderen Fächer ebenfalls besser als 3.0 ist.

Die Vorjahresnoten werden nicht in der Berechnung des Durchschnitts einbezogen (Ausnahme: In einem dieser Fächer erfolgte die Präsentationsprüfung).

Bei der Berechnung der durchschnittlichen Gesamtleistung (Ø aller Fächer) werden die Prüfungsfächer doppelt gewichtet. Der Ø aller Fächer wirkt sich nicht auf die Vergabe des RQ aus. Diese durchschnittliche Gesamtleistung erscheint im Zeugnis.

 

 

Berufsorientierung

Der Bereich der Berufsorientierung wird in der Vogelsbergschule Schotten sehr groß geschrieben. Kompetenzanalyse, Betriebspraktika, Besuch des BZL-Lauterbach mit 2 Wochen Praktikum, Beratung durch die Agentur für Arbeit in der Schule, sowie der regionalen Ausbildungsmessen, das Üben von Vorstellungsgesprächen, Bewerbungstraining in der 9. und 10. Klasse und Projekte zur Verstärkung der Schlüsselkompetenzen zeigen, dass im Realschulzweig die Hinwendung zur Arbeitswelt von zentraler Bedeutung ist.

 

 

Projekte, Wahlpflichtunterricht und Wahlunterricht

Projekte mit ausländischen Schulen, das umfassende Wahlpflicht- und Wahlunterrichtsangebot zeigen die Reichhaltigkeit unseres Bildungsangebotes, das sich in der Realschule nicht mehr nur an den Vorgaben der sogenannten „Verwaltungsberufe“ orientiert, sondern den vielfältiger werdenden Anforderungen der gesamten Berufswelt gerecht werden muss. Durch den Wahlpflichtunterricht ermöglichen wir den Schülerinnen und Schüler in der Jahrgangsstufe 8 bis 10 die Weiterführung der zweiten Fremdsprache und gewährleisten somit einen reibungslosen Übergang in die gymnasiale Oberstufe. Für diejenigen Schülerinnen und Schüler die nach der Jahrgangsstufe 10 eine berufliche Ausbildung anstreben, bieten wir in der Jahrgangsstufe 8 im Bereich Arbeitslehre die Möglichkeit handwerkliche (Werken, Töpfern, Metallbearbeitung, …) Erfahrungen zu sammeln. In der Jahrgangsstufe 9 und 10 werden zudem weitere Schwerpunkte gesetzt.

Die enge Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen, die zum Abitur führen, (Gymnasium Nidda, Laubach-Kolleg, Gymnasium Lauterbach, Berufliches Gymnasium Lauterbach) sichert zudem einen weitgehend problemlosen Übergang für die entsprechend qualifizierten Schülerinnen und Schüler.

 

 

Übergänge

Vorbereitet werden die Übergänge aus dem Realschulzweig in alle weiterführenden Schulformen der Sekundarstufe II durch Informationsabende und Unterrichtsbesuche in Verbindung mit den entsprechenden Veranstaltungen des Gymnasialzweiges. Dies führt dazu, dass durchschnittlich 15 – 20% der Realschulabsolventen die Sekundarstufe eines Gymnasiums besuchen. Die Anmeldung an den Schulen erfolgt über das Sekretariat der Vogelsbergschule Schotten.

Termine

Okt
22
Di
ganztägig Schulelternbeirat
Schulelternbeirat
Okt 22 ganztägig
Bitte Einladung mit genauen Angaben zu Zeit und Ort beachten!
Nov
1
Fr
09:00 „remembeRING“
„remembeRING“
Nov 1 um 09:00 – 13:00
Die 10ten Klassen besuchen (in zwei Gruppen) das preisgekrönte Theaterstück, in dem bruchstückhaft die Geschichte einer Familie vor, während und nach der Shoah erzählt wird. Vor- und nachbereitet wird das Stück im Rahmen des Geschichtsunterrichts.
Nov
28
Do
ganztägig Infoabend Weiterführende Schulen
Infoabend Weiterführende Schulen
Nov 28 ganztägig
Interessant für SchülerInnen und Elter der Abgangsklassen (9H, 10R+G). Bitte Einladung mit genauen Zeitangaben beachten!
09:00 „Eine kleine Chance“
„Eine kleine Chance“
Nov 28 um 09:00 – 13:00
Die 5+6ten Klassen besuchen (in zwei Gruppen) das Theaterstück, das die Angst von Kindern um ihre Eltern thematisiert. Im Anschluss an das etwa einstündige Thaterstück findet jeweils ein Nachgespräch statt.
Dez
6
Fr
ganztägig „Udo live“ @ DGH Rainrod
„Udo live“ @ DGH Rainrod
Dez 6 ganztägig
Konzert von Anselm Wild & Band – vom Förderverein im DGH Rainrod veranstaltet. Bitte zeitnahe Informationen zum Kartenvertrieb beachten!
Dez
21
Sa
ganztägig Weihnachtsferien
Weihnachtsferien
Dez 21 2019 – Jan 12 2020 ganztägig
 
Feb
3
Mo
ganztägig Studien- & Prüfungstag
Studien- & Prüfungstag
Feb 3 ganztägig
Präsentationsprüfungen der 10R. Beginn des Betriebspraktikums der 9G-Klassen. Die übrigen Schüler*innen haben unterrichtsfrei.
Feb
7
Fr
16:00 Elternsprechtag
Elternsprechtag
Feb 7 um 16:00 – Feb 8 um 07:00
Alle Klassen – alle LehrerInnen. Bitte Einladungen mit genaueren Zeitangaben beachten!