Kurzmeldungen

TGV und Vogelsbergschule Schotten auf Platz 4 im 1. Kooperationspreis

Zum ersten Mal wurde vom Hessischen Kultusministerium und vom Landessportbund Hessen (LSB H) ein gemeinsamer Kooperationswettbewerb ausgeschrieben. Alle Vereine in Hessen, die mit Schulen eine Kooperation im Bereich des Sports durchführen, waren aufgefordert, sich für den mit insgesamt 4.000 € dotierten Wettbewerb zu melden. Insgesamt war die Jury aus Mitgliedern des LSB H und des Hess. Kultusministeriums ganz schön gefordert, hatten sich doch hessenweit 50 Kooperationen dafür beworben. Problematisch war dabei der Vergleich zwischen kleinen und großen Schulen, einfachen Vereinen und großen Mehrsparten-Vereinen im ländlichen Gebiet oder in den großen Städten.

Für den TGV Schotten hat der Ehrenvorsitzende Erwin Mengel eine 17 Seiten starke Bewerbung mit vielen Bildern und guten Ergebnissen aus einer seit 50 Jahren gewachsenen Kooperation zusammengetragen und eingereicht. Vor 14 Tagen kam die Nachricht, dass man unter den besten 5 Bewerbern war, die nun zur Siegerehrung am 14. 8. nach Frankfurt eingeladen wurden. Nach einem Vortrag über die positive Wirkung des Sports auf die Entwicklung des Gehirns wurden aus den Händen von Kultusminister Prof. Dr. Lorz und dem Vizepräsidenten des LSB H Prof Dr. Zielinski die Preise übergeben. Der TGV Schotten und sein Kooperationspartner Vogelsbergschule Schotten erreichten den 4. Platz und wurden mit 500 € belohnt. Mit dem Geld will man in einer noch festzulegenden Aktion die gemeinsame fruchtbare Kooperation weiter fördern.

Das Foto zeigt die Delegation des TGV Schotten mit einem Teil der über Jahre hinweg erfolgreich arbeitenden Übungsleiter/Innen und Funktionären zusammen mit dem Schulleiter der Vogelsbergschule (3.v.r.) und dem Schulsportleiter (3.v.l.) sowie dem Hess. Kultusminister (2.v.r.) und Prof Zielinski vom LSB H (rechts). Foto:   LSB H