Kurzmeldungen

WINTER im VOGELSBERG

 

Für die nächste Zeit ist für den Vogelsberg wieder Winterwetter vorhergesagt.

In Zweifelsfällen sollten die Erziehungsberechtigten eigenverantwortlich entscheiden, wenn sie ihr Kind wegen der Straßenverhältnisse nicht in die Schule schicken können.

 

Gegebenenfalls wäre auch an eine verspätete Anfahrt zur zweiten Stunde zu denken. Grundsätzlich sollten Schülerinnen und Schüler, deren Bus sie nach 15min nicht an der Bushaltestelle abgeholt hat, wieder nach Hause gehen. Genereller Unterrichtsausfall wird – nach Rücksprache mit der zuständigen Straßenmeisterei – von der Schulleitung an dieser Stelle bekannt gegeben.

Musizierende Schule ganz „im(n) Takt“

KONZERT 71 Jugendliche und acht Lehrkräfte sorgen mit ihren Darbietungen für stehenden Beifall

„Schule im(n) Takt“ war das Motto des Gesamtschulkonzerts am 2.6.2016 in der gut gefüllten Festhalle. Vorbereitet wurde es auf einem Zwei-Tage-Workshop in der Hessischen Musikakademie Schlitz, unterstützt vom Förderverein der Schule. 71 Jugendliche und acht Lehrkräfte nahmen teil. Musiklehrer Sebastian Packheiser: „Weg von der Schulroutine acht Stunden am Tag musikalisch arbeiten – da rücken die Gruppen zusammen!“

Konzrert 2016

Alle Aktiven beim Schlusslied auf der Bühne:
Optisch und akustisch das Bild einer „musizierenden Schule“

Die Schülerinnen Nele Königer und Stella Knöss führten durchs Programm. Mit einem festlichen Madrigal von Thomas Morley begann die Bläsergruppe der Jahrgangsstufen 5 und 6, geleitet von den Lehrkräften Isabell Brandt und Erich Gebhard. Letzterer hatte den Renaissance-Titel neu arrangiert. Schulleiter Wilhelm Lückel dankte allen, die zum Konzert beitrugen. Gebhard leitet die Big Band, in der Jugendliche, Ruheständler des Kollegiums und andere musikalisch Interessierte zusammenspielen. „String of pearls“ erklang in einem prickelnden Synkopenrhythmus. Von afrikanischer Musik inspiriert folgte „The Lion sleeps tonight“. Das Lied „California dreamin´“ wurde vom kopfstarken Gesamtchor gesungen. Die jungen Stimmen brachten die sanfte Melancholie des Titels überzeugend herüber. Temperamentvoll war der Beifall. Musiklehrerin Bozena Krause leitet das Streicherensemble mit sieben Schülerinnen. Sie spielten Klassisches und Modernes in fein nuanciertem Zusammenklang: Abschnitte von Johann Pachelbels bekanntem D-Dur-Kanon gingen in die Musette aus der Englischen Suite Nr. 3 von Johann Sebastian Bach über. Mit „In dreams“ folgte Filmmusik aus „Herr der Ringe“ mit Packheiser am E-Piano. Nach dem Verträumten das Martialische: Die Bläsergruppe der Jahrgangsstufe 6 spielte das Thema aus der Ouvertüre solenelle „1812“ von Pjotr Tschaikowskij. Der Kleine Chor mit Packheiser (E-Piano) turg den Rap „Lieblingsmensch“ von Namika vor, als nachdenklicher Kontrast folgte „Vois sur ton chemin“. Liebeslied zwischen Zärtlichkeit und Trauer: Besonders eindrucksvoll wurde „Photograf“ durch die Solostimme von Selina Guthmann. Gute Tradition an der Gesamtschule ist, dass auch Lehrkräfte musizieren. So brachte ein Ensemble, bestehend aus Erich Gebhard (Saxofon), Isabell Brandt (Klarinette), Jan Mozdzanowiski (Bass), Sebastian Packheiser (E-Piano), Martin Philippi (Gitarre) und Bozena Krause (Geige) mitreißend verjazzt „Take five“, dann „Hello“ von Lionel Richie mit dem Gesang von Packheiser.

Anna Lisa Brumhard gab als erste dirigierende Schülerin der Instrumentalgruppe den Einsatz für den Titelsong aus „The Beauty and the Beast“. Sie ist Mitglied des Evangelischen Posaunenchores und des Auswahlensembles „Junior Brass“ und hat eine Chorleiterprüfung bestanden. Dann brachten harte Rhythmen die Festhalle zum Vibrieren: Die Rockband mit Schlagzeug, einer Keyboard-, einer Gitarren-Bassgruppe und Garry Rósza als überzeugendem Sänger wurde von Martin Philippi bei „Feels like teen spirit“ von Nirvana dirigiert, von Jan Mozdzanowski bei „Fallen leaves“. Eine knapp 30-köpfige Bläsergruppe auch aus älteren Jahrgangsstufen kann die Gesamtschule inzwischen vorweisen, und Erich Gebhard gab den Einsatz für den „Boogie Blues“. Erst verhalten kamen die Soli der Querflöte (Joana Tamme) und der Klarinetten (Lisa Riedel, Saskia Frank), ehe Anna Lisa Brumhard (Trompete) kräftige Akzente setzte. „I need a dollar“ – dirigiert von Isabell Brandt – fanden sich alle Gruppe und Chöre zusammen. Stehender Beifall und Zugabe-Rufe folgten, das Lied wurde wiederholt.

*

Quelle Text & Bild: E. Maresch, Kreisanzeiger vom 4.6.2016

Termine
Mrz
15
So
ganztägig Besuch aus Estland!
Besuch aus Estland!
Mrz 15 – Mrz 22 ganztägig
Besuch der estnischen Schüler- & Lehrergruppe an der VBS im Rahmen des ERASMUS-Projektes der EU.
Mrz
16
Mo
ganztägig Berufspraktikum 8H
Berufspraktikum 8H
Mrz 16 – Mrz 20 ganztägig
 
ganztägig Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Mrz 16 ganztägig
Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Am Vormittag zwei Veranstaltung mit M. Hofmann für alle SchülerInnen der Vogelsbergschule. Zusätzlich ab 18:30h  Abendveranstaltung für Eltern. Nähere Informationen dazu bei Klick auf das Bild rechts!
Mrz
26
Do
ganztägig Girls’day / Boys’day
Girls’day / Boys’day
Mrz 26 ganztägig
Für Schüler*innen der Klassen 7+8 / HRG.