Kurzmeldungen

Winter im Vogelsberg

Für die kommenden Tage ist für den Vogelsberg Winterwetter vorhergesagt.

In Zweifelsfällen sollten die Erziehungsberechtigten eigenverantwortlich entscheiden, wenn sie ihr Kind wegen der Straßenverhältnisse nicht in die Schule schicken können.

Gegebenenfalls wäre auch an eine verspätete Anfahrt zur zweiten Stunde zu denken.

Grundsätzlich sollten Schülerinnen und Schüler, deren Bus sie nach 15min nicht an der Bushaltestelle abgeholt hat, wieder nach Hause gehen.

Sehr gute Ergebnisse bei Prüfungen

DELF 2016

Schulleiter Wilhelm Lückel und Französischlehrerin Isabel Reif freuen sich
zusammen mit den ausgezeichneten Schülerinnen über ihre Sprachdiplome.

SPRACHDIPLOME Zertifikate an Schülerinnen überreicht / International anerkannt

An der Vogelsbergschule konnten sich jetzt mehrere Schülerinnen über ihre Fremdsprachenzertifikate freuen, die sie im Schuljahr 2014/15 erworben hatten. Helen G., die in diesem Schuljahr die Klasse 8aG besucht, bestand erfolgreich die Prüfung für Französisch in der Leistungsstufe A1 […]. Die Leistungsstufe A2 erreichte Anna-Lisa B. (jetzt 9bG). Sie erbrachte eindrucksvoll den Nachweis für die erweiterte Anfängerstufe mit einem 96-Prozent-Ergebnis bei dem abschließenden Test. Ebenfalls das A2-Zetifikat erreichte Anna-Maria L., die jetzt die Einführungsphase am Laubach-Kolleg besucht.

„Alle Schülerinnen schnitten mit einem sehr guten Ergebnis von über 90 Prozent ab“, freuten sich die betreuende Französischlehrerin Isabel Reif und Schulleiter Wilhelm Lückel, der Russisch unterrichtet, bei der Übergabe der Zertifikate. Seine Schülerin Tatjana S. erwarb in Russisch das Sprach-Diplom der Stufe B1, der zweithöchsten schulischen Niveaustufe. Das Testat bestätigt, dass die Prüflinge mühelos und fehlerfrei der Alltagssprache folgen und auch entsprechen Texte schreiben können.

Das französische Sprachdiplom wird als Delf-Zertifikat vom französischen Kultusministerium vergeben. Es ist – wie auch das russische – ein international anerkanntes standardisiertes Sprachzertifikat mit verschiedenen Niveaustufen, die sich am europäischen Referenzrahmen orientieren.

Die Prüfungen wurden für den Teil des Hörens, Lesens und Schreibens in der Schottener Schule abgelegt. Die mündlichen Prüfungen in Französisch fanden in der Gießener Liebigschule statt und wurden von Muttersprachlern in Form von Interviews abgenommen.

Die Vorbereitungen auf die Sprachprüfungen verlangten von den Schülerinnen und den beiden Lehrkräften einen zusätzlichen Zeitaufwand über den normalen Unterricht hinaus. Die Sprach-Diplome sind international anerkannt und ein wichtiges Qualifikationsmerkmal, das die Schülerinnen bei späteren Bewerbungen mit anführen können.

*

Quelle Text [gekürzt] und Bild: Weil, Kreisanzeiger vom 15.1.2016