Kurzmeldungen

WINTER im VOGELSBERG

 

Für die nächste Zeit ist für den Vogelsberg wieder Winterwetter vorhergesagt.

In Zweifelsfällen sollten die Erziehungsberechtigten eigenverantwortlich entscheiden, wenn sie ihr Kind wegen der Straßenverhältnisse nicht in die Schule schicken können.

 

Gegebenenfalls wäre auch an eine verspätete Anfahrt zur zweiten Stunde zu denken. Grundsätzlich sollten Schülerinnen und Schüler, deren Bus sie nach 15min nicht an der Bushaltestelle abgeholt hat, wieder nach Hause gehen. Genereller Unterrichtsausfall wird – nach Rücksprache mit der zuständigen Straßenmeisterei – von der Schulleitung an dieser Stelle bekannt gegeben.

Sprache, Kultur und Alltagsleben kennenlernen

VEREINBARUNG Chinesischen Jugendlichen wird Schulbesuch in Schotten und Laubach ermöglicht

Im feierlichen Rahmen unterzeichnete am 30.10. im Schottener historischen Rathaus Schulamtsleiter Heinz Kipp eine Kooperationsvereinbarung des Hessischen Kultusministeriums mit dem „Education Bureau of Guangzhou“ in China. Ziel des zukunftsweisenden Projektes ist das gegenseitige Kennenlernen von Kultur, Sprache und Alltagsleben zwischen chinesischen und deutschen Jugendlichen.

Im ersten Schritt erhalten junge Menschen in China die Möglichkeit, die Schottener Vogelsbergschule und das Laubach-Kolleg als weiterführende Schule zu besuchen. Initiator der neuen deutsch-chinesischen Zusammenarbeit ist Yuen Christ, der seit rund zwei Jahren in Schotten das Renyi Chinesische Kulturzentrum betreibt, zu dem auch eine Kung-Fu-Schule gehört. Christ hatte seinerzeit in Deutschland einen Kooperationspartner gesucht und war schnell in Schotten fündig geworden, wie er gestern noch einmal betonte.

KooperationChina

Schulamtsleiter Heinz Kipp unterzeichnet im Schottener historischen Rathaus eine Kooperationsvereinbarung, die zukünftig den Austausch chinesischer und deutscher Schüler ermöglichen soll.

In Bürgermeisterin Susanne Schaab, dem Ersten Stadtrat Hans-Jürgen Jochim und Heinz Kipp, dem Leiter des Staatlichen Schulamtes in Gießen, habe er engagierte Mitstreiter für das anspruchsvolle Projekt gefunden. Wie die Schottener Verwaltungschefin in einem kurzen Rückblick erläuterte, sei sie „sehr überrascht“ gewesen über die Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Vorhabens, junge chinesische Staatsbürger in Deutschland für einen längeren Zeitraum die Einreise und einen Aufenthalt zu ermöglichen. Dank der Mithilfe der beiden Landtagsabgeordneten Kurt Wiegel und Eva Goldbach sei es in Wiesbaden zu Kontakten mit dem hessischen Innenminister und dem Kultusminister gekommen. Sehr große Unterstützung sei auch von Heinz Kipp sowie von Wilhelm Lückel, dem Leiter der Vogelsbergschule, und seiner Laubacher Kollegin Ellen Reuther gekommen. „Es war ganz schön viel Amtsschimmel, den wir bewegen mussten“, sagte die Bürgermeisterin.

Auch Yuen Christ wusste von „sehr viel Arbeit“ bei den zuständigen chinesischen Behörden zu berichten. Fast ein Jahr habe es gedauert bis zur Unterschrift unter dem in Schotten erarbeiteten Vertragsentwurf. Unterstützung auf dem „sehr bürokratischen Weg“ habe auch das deutsche Generalkonsulat in Guangzhou geleistet.

Schulamtsleiter Kipp zeigte sich erfreut, dass das Projekt zustande gekommen sei: „Es ist sicherlich ein guter Weg, dass sich junge Menschen aus China und Deutschland kennenlernen können.“ Bürgermeisterin Schaab ergänzte, dass die Vereinbarung Basis für eine tolle Entwicklungsmöglichkeit für Schotten sei. Schon im nächsten Schuljahr freue man sich darauf, chinesische Jugendliche für einen längeren Zeitraum im Schotten begrüßen zu dürfen. Derzeit sind – quasi als Pilotschüler – seit zwei Monaten die drei Jugendlichen Li Zu An, Zhang Yu Zhe und Li Min Yang in Schotten, die die Klasse 9aG der Vogelsbergschule besuchen. Außerschulisch betreut werden sie vom Chinesischen Kulturzentrum. In rund einem Monat geht ihr Aufenthalt im Vogelsberg zu Ende.

Mittelfristiges Ziel der Kooperationsvereinbarung ist es auch, deutschen Jugendlichen im „Gegenstromprinzip“ einen Aufenthalt in China zu ermöglichen, um Sprachkenntnisse zu erlernen und Einblicke in die chinesische Kultur zu erhalten.

Als wesentliche Zukunftsprojekte im Rahmen der Kooperationsvereinbarung sind gegenseitige Besuche von Lehrkräften und Beamten aus dem Schulamt und dem Kulturbereich geplant, kürzere und längere Schüleraustausche von zwei Wochen bis zu fünf Jahren sowie die Zusammenarbeit ausgewählter Schulen, Fachhochschulen und Universitäten. In Guangzhou sollen mittelfristig deutsche Sprachschulen, eine chinesisch-deutsche Schule und eine deutsche Fachhochschule entstehen.

*

Quelle Text & Bild: Weil, Kreisanzeiger vom 31.10.2015

Termine
Mrz
15
So
ganztägig Besuch aus Estland!
Besuch aus Estland!
Mrz 15 – Mrz 22 ganztägig
Besuch der estnischen Schüler- & Lehrergruppe an der VBS im Rahmen des ERASMUS-Projektes der EU.
Mrz
16
Mo
ganztägig Berufspraktikum 8H
Berufspraktikum 8H
Mrz 16 – Mrz 20 ganztägig
 
ganztägig Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Mrz 16 ganztägig
Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Am Vormittag zwei Veranstaltung mit M. Hofmann für alle SchülerInnen der Vogelsbergschule. Zusätzlich ab 18:30h  Abendveranstaltung für Eltern. Nähere Informationen dazu bei Klick auf das Bild rechts!
Mrz
26
Do
ganztägig Girls’day / Boys’day
Girls’day / Boys’day
Mrz 26 ganztägig
Für Schüler*innen der Klassen 7+8 / HRG.
Apr
4
Sa
ganztägig Osterferien
Osterferien
Apr 4 – Apr 19 ganztägig