Kurzmeldungen

WINTER im VOGELSBERG

 

Für die nächste Zeit ist für den Vogelsberg wieder Winterwetter vorhergesagt.

In Zweifelsfällen sollten die Erziehungsberechtigten eigenverantwortlich entscheiden, wenn sie ihr Kind wegen der Straßenverhältnisse nicht in die Schule schicken können.

 

Gegebenenfalls wäre auch an eine verspätete Anfahrt zur zweiten Stunde zu denken. Grundsätzlich sollten Schülerinnen und Schüler, deren Bus sie nach 15min nicht an der Bushaltestelle abgeholt hat, wieder nach Hause gehen. Genereller Unterrichtsausfall wird – nach Rücksprache mit der zuständigen Straßenmeisterei – von der Schulleitung an dieser Stelle bekannt gegeben.

„Ein weltweit einzigartiges Gebilde“

EUROPÄISCHE UNION Politologe Ingo Espenschied referiert in Vogelsbergschule über Vermächtnis der Gründungsväter

Ingo Espenschied ist nicht nur Politologe, er versteht es auch, die bisweilen eher trocken anmutende Materie Politik und Geschichte kurzweilig, anschaulich und fesselnd seinen Zuhörern zu vermitteln. Der in der Nähe von Mainz lebende Wissenschaftler hat dafür mit seinem „Dokulive-Format“ eine innovative Präsentationsform für die politische Bildung entwickelt.

EuropaVortragFoto: Ingo Espenschied beleuchtete das Wirken der Gründungsväter des gemeinsamen Europa.

*

Eine großformatige Leinwand, die Platz bietet für zahlreiche Abbildungen von Originalfotos, kleinen Filmsequenzen von Wochenschauen, Zeitungsausschnitten, Landkarten und weiteren historischen Dokumenten sowie die raumfüllende Beschallung bringen Vergangenes dem Zuhörer und Zuseher auf höchst authentische Weise in die Gegenwart zurück. Auf Einladung des Schottener Verschwisterungsvereins und des Fördervereins der Vogelsbergschule beleuchtete Espenschied in einer Zeitreise das Thema „65 Jahre Europa – Das Vermächtnis der Gründungsväter“.

„Das heutige Europa ist bei aller berechtigten Kritik tendenziell eine absolute Erfolgsgeschichte“, bekräftigte der Referent. Vor nunmehr 65 Jahren seien die entscheidenden Weichen gestellt worden. Dabei, so Espenschied, glich die Entstehungsgeschichte Europas „einem Politikkrimi“. In einer „Geheimaktion“ hätten daran drei Persönlichkeiten mitgewirkt: Außenminister Robert Schumann und der Wirtschaftsfachmann Jean Monnet auf französischer Seite sowie Kanzler Konrad Adenauer. „Schuman und Adenauer haben sich die Hand gereicht“, so Espenschied. Beides waren Männer aus der Grenzregion zwischen Maas, Rhein und Mosel, die den Kriegskonflikt hautnah miterlebt hatten. „Sie waren der Auffassung, über die deutsch-französische Aussöhnung zu einem gemeinsamen Europa zu kommen“, meinte der Referent.

Die Annäherung hatte zunächst konkrete wirtschaftliche Interessen als Hintergrund, wie Espenschied veranschaulichte. Während Frankreich in Lothringen über riesige Eisenerzvorkommen zur Stahlgewinnung verfügte, hatte Deutschland im Ruhrgebiet die notwendige Kohle zur Befeuerung der Hochöfen. Monnet arbeitete ein Papier für eine Zusammenarbeit mit Deutschland und einen gemeinsamen Markt für Kohle und Stahl aus, um Spannungen und erneute Konflikte zu verhindern. „Fünf Jahre nach Kriegsende war nun die Grundlage für die Gründung Europas gelegt. Welch eine Sensation, ein echter Wendepunkt“, meinte der Politologe. Espenschied gab einen Abriss über die weiteren konstitutionellen Stationen auf dem Weg zu einem Zusammenwachsen der europäischen Staaten.

Nach den Erweiterungen mit Griechenland (1981) sowie Portugal und Spanien (1986) machte der Fall der Mauer 1989 eine Neuausrichtung der Europäischen Zusammenarbeit nötig, die in den Maastrichter Verträgen 1993 mit der Gründung der Europäischen Union mündete. Einen weiteren wichtigen Einschnitt bedeutete 2002 die Einführung des Euro. „Die Europäische Union mit ihren 28 Mitgliedstaaten ist heute ein weltweit einzigartiges Gebilde“, fasste Espenschied seine Ausführungen zusammen. „Europa ist sicher kein Bundesstaat im Sinne von Robert Schumann, aber viel mehr als ein loser Staatenbund.

*

Quelle Text & Bild: Weil, Kreisanzeiger vom 16.05.2015

Termine
Mrz
15
So
ganztägig Besuch aus Estland!
Besuch aus Estland!
Mrz 15 – Mrz 22 ganztägig
Besuch der estnischen Schüler- & Lehrergruppe an der VBS im Rahmen des ERASMUS-Projektes der EU.
Mrz
16
Mo
ganztägig Berufspraktikum 8H
Berufspraktikum 8H
Mrz 16 – Mrz 20 ganztägig
 
ganztägig Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Mrz 16 ganztägig
Gedächtnistraining @ Festhalle Schotten
Am Vormittag zwei Veranstaltung mit M. Hofmann für alle SchülerInnen der Vogelsbergschule. Zusätzlich ab 18:30h  Abendveranstaltung für Eltern. Nähere Informationen dazu bei Klick auf das Bild rechts!
Mrz
26
Do
ganztägig Girls’day / Boys’day
Girls’day / Boys’day
Mrz 26 ganztägig
Für Schüler*innen der Klassen 7+8 / HRG.
Apr
4
Sa
ganztägig Osterferien
Osterferien
Apr 4 – Apr 19 ganztägig