Kurzmeldungen

Winter im Vogelsberg

Für die kommenden Tage ist für den Vogelsberg Winterwetter vorhergesagt.

In Zweifelsfällen sollten die Erziehungsberechtigten eigenverantwortlich entscheiden, wenn sie ihr Kind wegen der Straßenverhältnisse nicht in die Schule schicken können.

Gegebenenfalls wäre auch an eine verspätete Anfahrt zur zweiten Stunde zu denken.

Grundsätzlich sollten Schülerinnen und Schüler, deren Bus sie nach 15min nicht an der Bushaltestelle abgeholt hat, wieder nach Hause gehen.

Kein Wettbewerb, sondern öffentliches Forum

Schulen aus Ober-Seemen, Hirzenhain und Schotten nehmen an Regionalbegegnung teil

 

Die Seementalschule Ober-Seemen, die Hugo-Buderus-Schule Hirzenhain und die Vogelsbergschule Schotten haben an der Regionalbegegnung „Schulen in Hessen musizieren 2015“ teilgenommen, die am Donnerstag (19.02.) in der Sport- und Kulturhalle Garbenteich und im Kulturzentrum in Großen-Buseck stattgefunden hat. Insgesamt haben 21 Schulen mit 27 Gruppen und 850 Schülern teilgenommen.

schulen musizierenDer Chor der Vogelsbergschule Schotten hatte für seinen Auftritt drei Lieder vorbereitet.

Unter der Leitung von Martin Philippi spielte die Bläsergruppe der Klasse sechs der Vogelsbergschule das Stück „Merrily We Roll Along“, während der Schulchor unter der Leitung von Sebastian Packheiser die Lieder „Wonderwall“, „Spinnenlied“ und „California dreaming“ sang. Die Bläsergruppe der Klasse fünf brachte unter der Leitung von F. Brandt und H. Gebhard die „Sinfonie aus der neuen Welt“ von Antonín Dvorák zu Gehör. Die Grundschulen aus Ober-Seemen und Hirzenhain traten zusammen auf. Der Schulchor der Klassen eins bis vier der Seementalschule unter der Leitung von Katrin Streb und der Schulchor der Klassen zwei bis vier der Hugo-Buderus-Schule unter der Leitung von Rainer Buß trugen gemeinsam die Lieder „Quark, Quark, Quark“, „Käse-Polonaise“, „Good Old Europe“ und „Klasse, wir singen“ vor.

„Schulen in Hessen musizieren“ ist kein Wettbewerb, sondern ein öffentliches Forum des Landesverbands Hessen im Bundesverband Musikunterricht in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium, bei dem sich Ensembles der Schulen präsentieren und sich einen Überblick über die musikalische Arbeit an anderen Schulen verschaffen können. Die Veranstaltung soll Schüler und Lehrer motivieren, weiterzuarbeiten. Deshalb stehen die Darbietungen nicht in Konkurrenz zueinander. Für alle Gruppen gab es eine Teilnahmeurkunde und die Erkenntnis, dass man auch außerhalb der eigenen Schulmauern gemeinsam und erfolgreich musizieren kann.

*

Quelle Text (leicht gekürzt) & Bild: Kreisanzeiger vom 21.02.2015