Kurzmeldungen

Winter im Vogelsberg

Für die kommenden Tage ist für den Vogelsberg Winterwetter vorhergesagt.

In Zweifelsfällen sollten die Erziehungsberechtigten eigenverantwortlich entscheiden, wenn sie ihr Kind wegen der Straßenverhältnisse nicht in die Schule schicken können.

Gegebenenfalls wäre auch an eine verspätete Anfahrt zur zweiten Stunde zu denken.

Grundsätzlich sollten Schülerinnen und Schüler, deren Bus sie nach 15min nicht an der Bushaltestelle abgeholt hat, wieder nach Hause gehen.

Monats-Archive: August 2018

Ergebnisse SV-Wahlen 2018/2019

Folgende Bilder sind durch das Schulradio Schotten urheberrechtlich geschützt und dürfen somit nicht für eigene Zwecke genutzt werden.
Das Herunterladen, Speichern und Verändern dieser Bilder ist also untersagt.  
Grundlage: Stimmenauszählung vom 23.08.2018, Änderungen und Fehler vorbehalten.
©Schulradio Schotten/SV-Vorstand 23.08.2018

Neuer Leiter der Schottener Vogelsbergschule: Herausforderungen sind groß

Nobert Schwing ist neuer Leiter der Vogelsbergschule.

Zu der neuen Aufgabe beglückwünschte ihn am Freitag, 17.8.,  Heinz Gabler, Schulamtsdirektor vom staatlichen Schulamt in Gießen.

Schwing ist an der kooperativen Gesamtschule schon seit 2007 tätig. Nach dem Studium für die gymnasiale Lehrtätigkeit mit den Fächern Mathematik und Physik und dem Referendariat an einer Fuldaer Schule trat er seine erste Stelle an der Albert-Schweitzer-Schule in Alsfeld an. In Schotten war der 48-Jährige zunächst Leiter des gymnasialen Zweiges und danach stellvertretender Schulleiter. Dazwischen war er ans Laubach-Kolleg und an das staatliche Schulamt in Gießen abgeordnet. Norbert Schwing wurde in Lich geboren und fühlt sich im Vogelsberg heimisch. Er ist verheiratet und dreifacher Familienvater.

H. Gabler beglückwünscht  N. Schwing zur Übernahme der Leitung der Vogelsbergschule.
Unter den ersten Gratulanten: A. Krstan,  J. Scharrenbach und E. Gebhard aus dem Schulleitungsteam sowie K. Tamme für den Personalrat der Schule.

Weiterlesen

TGV und Vogelsbergschule Schotten auf Platz 4 im 1. Kooperationspreis

Zum ersten Mal wurde vom Hessischen Kultusministerium und vom Landessportbund Hessen (LSB H) ein gemeinsamer Kooperationswettbewerb ausgeschrieben. Alle Vereine in Hessen, die mit Schulen eine Kooperation im Bereich des Sports durchführen, waren aufgefordert, sich für den mit insgesamt 4.000 € dotierten Wettbewerb zu melden. Insgesamt war die Jury aus Mitgliedern des LSB H und des Hess. Kultusministeriums ganz schön gefordert, hatten sich doch hessenweit 50 Kooperationen dafür beworben. Problematisch war dabei der Vergleich zwischen kleinen und großen Schulen, einfachen Vereinen und großen Mehrsparten-Vereinen im ländlichen Gebiet oder in den großen Städten.

Für den TGV Schotten hat der Ehrenvorsitzende Erwin Mengel eine 17 Seiten starke Bewerbung mit vielen Bildern und guten Ergebnissen aus einer seit 50 Jahren gewachsenen Kooperation zusammengetragen und eingereicht. Vor 14 Tagen kam die Nachricht, dass man unter den besten 5 Bewerbern war, die nun zur Siegerehrung am 14. 8. nach Frankfurt eingeladen wurden. Nach einem Vortrag über die positive Wirkung des Sports auf die Entwicklung des Gehirns wurden aus den Händen von Kultusminister Prof. Dr. Lorz und dem Vizepräsidenten des LSB H Prof Dr. Zielinski die Preise übergeben. Der TGV Schotten und sein Kooperationspartner Vogelsbergschule Schotten erreichten den 4. Platz und wurden mit 500 € belohnt. Mit dem Geld will man in einer noch festzulegenden Aktion die gemeinsame fruchtbare Kooperation weiter fördern.

Das Foto zeigt die Delegation des TGV Schotten mit einem Teil der über Jahre hinweg erfolgreich arbeitenden Übungsleiter/Innen und Funktionären zusammen mit dem Schulleiter der Vogelsbergschule (3.v.r.) und dem Schulsportleiter (3.v.l.) sowie dem Hess. Kultusminister (2.v.r.) und Prof Zielinski vom LSB H (rechts). Foto:   LSB H