Kurzmeldungen

WINTER IM VOGELSBERG

Für die nächste Zeit ist für den Vogelsberg wieder Winterwetter vorhergesagt.

In Zweifelsfällen sollten die Erziehungsberechtigten eigenverantwortlich entscheiden, wenn sie ihr Kind wegen der Straßenverhältnisse nicht in die Schule schicken können.

Gegebenenfalls wäre auch an eine verspätete Anfahrt zur zweiten Stunde zu denken.

Grundsätzlich sollten Schülerinnen und Schüler, deren Bus sie nach 15min nicht an der Bushaltestelle abgeholt hat, wieder nach Hause gehen.

Genereller Unterrichtsausfall wird – nach Rücksprache mit der zuständigen Straßenmeisterei – von der Schulleitung an dieser Stelle bekannt gegeben.

Monats-Archive: August 2014

Jan-Erik Weber jetzt auch Bundessieger

IMG_7721 - Kopie

VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG überreicht Sonderpreis

 

Ein Strahlen ging über das Gesicht von Jan-Erik Weber, als er in der Vogelsbergschule in Schotten der VR Bank-Mitarbeiterin Ursula Debus gegenüberstand. Er wusste gleich: Jetzt hat mein Bild nach dem Landessieg noch einen Preis gewonnen. Frau Debus bestätigte seine Vermutung und zeichnete Jan-Erik Weber zum Ende des vergangenen Schuljahres als Bundessieger aus. Sie überreichte die Urkunde, verbunden  mit einem Sonderpreis, dem Jahres-Abonnement für die Zeitschrift „Dein Spiegel“. Sie beglückwünschte Jan-Erik zu seinem Gewinn und hatte noch eine besondere Überraschung für ihn dabei. Ein WM-Fußball-T-Shirt mit den berühmten drei Sternen.  „Damit du dich immer an deine besondere Leistung erinnerst, die du in dem Jahr erbracht hast, als auch Deutschland zum vierten Mal Fußball-Weltmeister wurde “, so Frau Debus weiter. Voller Stolz zog Jan-Erik das T-Shirt über und strahlte über alle „vier Backen“.

Dreimal Lebenslänglich!

P1020367

P1020360

Dass die Schule – allen anderen Behauptungen zum Trotz – nichts mit einem Gefängnis gemein hat, wurde mal wieder zum Abschluss des vergangenen Schuljahres deutlich:

Wegen „Guter Führung“ wurden die drei jungen KollegInnen Frau Reif, Herr Birx und Herr König vom Schulleiter, Herrn Lückel, nicht etwa vorzeitig entlassen, sondern ganz im Gegenteil ins Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen.

 

Anders ging es Frau Kohls, die nach einem erfüllten und erfolgreichen Arbeitsleben – immerhin 44 Jahren an der Vogelsbergschule – auch nicht vorzeitig sondern gerade zur rechten Zeit in den verdienten Ruhestand entlassen wurde.

 

Die Schule dankt allen genannten Kolleginnen und Kollegen für die bislang geleistete Arbeit – und wünscht alles Gute für den weiteren Arbeits- bzw. Lebensweg!

Termine